Eine perfekte Diktion ist von grundlegender Bedeutung für einen Opernsänger, damit seine Interpretation ohne Abstriche bei der Klangqualität sprachlich verständlich ist.

Es ist sowohl für die Verbesserung technischer als auch formaler und interpretativer Gesichtspunkte hilfreich, über eine korrekte Diktion zu verstehen, was gesungen wird.
Ein Lehrer leitet die Studierenden beim Erlernen der richtigen Aussprache, der Nuancen im Ausdruck und des korrekten Ausstoßes der italienischen Phoneme an. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei den sieben Vokallauten, den einfachen und doppelten Konsonanten, der korrekten Akzentuierung der Wörter, den betonenden und phonischen Akzenten und der syntaktischen Reduplikation zuteil. Der Kurs sieht eine Kombination aus Atemübungen (Verwendung des Diaphragmas und korrekte Stimmbildung) und des Studiums von Intonation und Rhythmus vor. Die verwendeten Texte stammen aus dem Opernrepertoire, und es kann auch auf Vorschläge der Schüler zurückgegriffen werden.

Dozent: Cristiano Manzoni

Preise:
Kurscode Lektionen Preise
IND-M1010700

Die Preise sind in Euro angegeben.
Die Einschreibegebühr beträgt 70 Euro (Gültigkeit für 12 Monate).
Eine Unterrichtsstunde dauert 45 Minuten.

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich für die AEF-Mailingliste an, um keine unserer Initiativen und Angebote zu verpassen.
Nutzungsbedingungen

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand