social youtube white social facebook white social twitter white social instagram white social linkedin white

tanzkurse italien

KURSE FÜR TANZ

Die Realisierung der Kurse erfolgt in Zusammenarbeit mit dem FLORENCE DANCE CENTER – Künstlerisches Zentrum für die berufliche Ausbildung im Rahmen des Tanzstudiums.
Künstlerische Leitung: Marga Nativo

Das Florence Dance Center entstand im Jahr 1987 aus der Erfahrung von zwei Tänzern: Marga Nativo, ehemalige Prima Ballerina Étoile am Teatro Comunale di Firenze, die während ihrer langen Karriere internationalen Ruhm erlangt, mit den wichtigsten Choreografen zusammengearbeitet und mit den weltweit größten Tänzern getanzt hat, und Keith Ferrone, Tänzer und Choreograf aus New York, der Erfahrungen in den Bereichen Marketing und Kommunikation aufweisen kann. Marga und Keith wollten gemeinsam einen für alle Arten künstlerischer Erfahrung „offenen Raum“ schaffen. Das Florence Dance Center befindet sich im Herzen des Florentiner Stadtviertels Oltrarno und stellt auf seinen 500 Quadratmetern und in seinen drei Tanzsälen einen Bezugspunkt für den zeitgenössischen und verschmelzenden Charakter der Kunst dar: Musik, Malerei, Fotografie, Bildhauerei und Literatur.

MISSION
Die Haupttätigkeit des Florence Dance Center besteht in der Freizeitbildung und in der beruflichen Ausbildung von Künstlern und Angehörigen der Bühnenberufe. Ein Team aus 22 Lehrern mit Erfahrungen in der Tanzkunst unterrichtet Schüler ab dem Alter von 4-5 Jahren bis ins Erwachsenenalter in mehr als 15 Disziplinen.
Die Absicht, die Tanzkunst auch auf der Ebene der Lehre zu verbreiten, kommt in der geglückten didaktischen Partnerschaft mit der Universität Florenz und mit amerikanischen Universitäten, für deren Studenten spezielle Kurse entwickelt wurden (Dance Abroad Program), zum Ausdruck, und darüber hinaus in einem intensiven Studiengang mit dem Abschluss „Bachelors in Arts and Dance“, der in Zusammenarbeit mit der l’Accademia Europea di Firenze realisiert wird.

Was muss man vorweisen, um Choreograf zu werden? Wie lernt man, seinen Ideen über Bewegung und Musik Form zu verleihen? Unser Workshop unterteilt sich in drei Abschnitte: Tanz, choreografisches Projekt und Abschlussdarbietung. Dieser Studienverlauf gibt den Studierenden eine umfassende choreografische Erfahrung an die Hand, während der sie von einem fachkundigen und international bekannten Dozenten angeleitet werden.

Weiterlesen ...

Der Kurs für klassisches Ballett richtet sich an Schüler auf mittlerem und fortgeschrittenem Niveau. Die angewandte Methode basiert auf der Technik Vaganova, angereichert mit Elementen von Cecchetti, Bourneville, der Royal Academy of Dance und der neoklassischen Schule von Balanchine.

Weiterlesen ...

Der Kurs kann als eine echte Full-Immersion in die verschiedenen Ausdruckssprachen des zeitgenössischen Balletts verstanden werden.
Die angewandte Methode besteht hauptsächlich in der Technik Limon-Cunningham, aber es werden auch die europäischen Einflüsse auf die Entwicklung dieser faszinierenden Disziplin berücksichtigt.

Weiterlesen ...

Der Kurs richtet sich sowohl an Anfänger als auch an Flamenco-Interessierte, die bereits Erfahrung mit diesem spektakulären Tanz haben. Neben den Bewegungen vermittelt der Kurs die Kultur und die Gefühle des Flamenco.

Weiterlesen ...

Die Benennung Hip Hop bezieht sich nicht nur auf einen Tanz, sondern auf eine echte Kulturbewegung. Ursprünglich aus Afrika stammend, hat sich die Hip Hop-Kultur gegen Ende der 70er Jahre in den Vereinigten Staaten über das Phänomen des Street Dance als Form des sozialen Protests entwickelt. Im Laufe seiner weiten Verbreitung hat der Hip Hop verschiedene Stile angenommen (Popping, Locking, Hype, New Style, House) und wurde von verschiedenen Musikrichtungen begleitet.

Weiterlesen ...

EveryBodyStretch ist ideal für „everybody“ und für „every body“! Diese Methode vereint körperliches Training mit mentalem Wohlbefinden, um den Stress und die Anstrengungen des Alltags besser meistern zu können.

Weiterlesen ...

Der Kurs ist auf die körperliche Übung des Vinyasa Yoga ausgerichtet, wobei Atmung und Körperhaltung besondere Aufmerksamkeit erfahren.

Weiterlesen ...

Der Kurs basiert auf der Idee, dass es sich beim Ballett von seinen Ursprüngen an um eine Kunstform handelt, die in einem Kontext von Beziehungen und Interaktion mit den anderen künstlerischen Ausdrucksformen steht.

Weiterlesen ...


  • Danza 1
  • Danza 2
  • Danza 3

FLORENCE DANCE FESTIVAL

Seit 25 Jahren ist das Florence Dance Festival ein Termin von größter Bedeutung für das internationale Ballett in Florenz. Die Veranstaltungen des Festivals hatten und haben die schönsten Orte der Stadt als Schauplätze: den Parco delle Cascine, das Teatro Romano di Fiesole, die Piazza Santissima Annunziata, die Boboli-Gärten, die Uffizien, Piazzale Michelangelo, Forte Belvedere, um nur einige zu nennen. Im Laufe der Jahre waren die größten Namen des Balletts beim Festival zu Gast: Merce Cunningham, Maurice Béjart, Antonio Gades, José Limon, Carolyn Carlson, Trisha Brown, Igor Mossiev, Cristina Hoyos, David Parsons, Stephen Petronio, Boris Eiffman, Pasquale Rioult, Alessandra Ferri, Julio Bocca, Isabelle Gueren, Laurence Hillaire, Marga Nativo, Carla Fracci und die weltweit bedeutendsten Ballettensembles. Seit 2009 ist das Museo Nazionale del Bargello Standort des Festivals: Das Privileg, diesen herrlichen Innenhof für die Darbietungen nutzen zu können, eröffnet den Studierenden der Accademia Europea di Firenze eine unglaubliche Chance. Denn die in den Sommerkursen eingeschriebenen Studierenden werden regelmäßig in die Produktionen eingebunden, und können bei der Realisierung einer Aufführung vor einer einzigartigen Kulisse unvergessliche Erfahrungen sammeln.

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand